Flächenplanung darf nicht ausgesessen werden

Mit 61,5 Prozent der anwesenden Stadtverordneten hat der Rat der Stadt Wuppertal die von CDU, Grünen und Freien Wählern beantragte Vertagung der Stellungnahme der Stadt zur ersten Änderung des Regionalplans in seiner letzten Sitzung abgelehnt. Dazu erklärt Klaus Jürgen Reese, SPD-Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Regionalrates: „Da die Frist zur Abgabe der kommunalen Stellungnahmen mit…