Planungsverfahren für Schulausweichquartier Hardt kritisch prüfen —

Handlungsoptionen aufzeigen „Wir fordern die Verwaltung auf, das Planungsverfahren Ausweichquartier Hardt des städtischen Gebäudemanagements (GMW) kritisch zu hinterfragen und alle bisher geprüften Standorte einer neuerlichen Prüfung zu unterziehen. Darüber hinaus soll die Fachverwaltung darlegen, welche Konsequenzen diese angehaltenen Sanierungsmaßnahmen nun für unsere Schulentwicklungsplanung hat, und welche Handlungsoptionen die Stadt hat“, erläutert Dilek Engin, schulpolitische Sprecherin…

Verwaltungsvorlage für Ausweichquartier Hardt ermöglicht Umsetzung des Schulbauprogramms bis 2024

„Ich bin ausgesprochen erleichtert, dass mit der nun vorliegenden Verwaltungsdrucksache zum Themenkomplex Hardt und der Errichtung eines Ausweichquartiers für Schulen auf dem Gelände der ehemaligen Justizvollzugsschule, endlich der Knoten durchschlagen wurde und die Sanierungen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau und der Gesamtschule Else Lasker-Schüler endlich auf die Schiene gesetzt werden können“, erklärt Renate Warnecke, Vorsitzende des…