Gemeinsame Erklärung von Andreas Mucke, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Heiner Fragemann, Vorsitzender der SPD Wuppertal, und Klaus Jürgen Reese, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal, über das Dienstverhältnis zum Beigeordneten Paschalis:

Wir bedauern, dass sich im Dienstverhältnis zwischen der Stadt Wuppertal und dem Beigeordneten Panagiotis Paschalis unterschiedliche Auffassungen bei der strategischen Ausrichtung und der inhaltlichen Schwerpunktsetzung ergeben haben. Da wir hierdurch die Erhaltung der einheitlichen Verwaltungsführung gefährdet sehen, halten wir es für richtig, den demokratischen Ratsfraktionen die Abberufung des Beigeordneten Panagiotis Paschalis, Geschäftsbereichsleiter Bürgerbeteiligung, Recht, Beteiligungsmanagement,…

Briefkästen und Co.: Mehr Sensibilität bei Einbauten im Straßenraum

„Wir erwarten, dass bei der Neugestaltung, der Instandsetzung und dem Umbau von Verkehrsflächen die Belange des nicht motorisierten Verkehrs bei der Positionierung von Einbauten in den Verkehrsraum stärker berücksichtigt werden“, so Sedat Ugurman, Sprecher der SPD-Fraktion im Verkehrsausschuss. Der sozialdemokratische Stadtverordnete führt weiter aus: „An mehreren Stellen gibt es sogenannte Einbauten im Verkehrsraum, die durch…

SPD-Fraktion gratuliert Wolf Erlbruch zum Astrid-Lindgren-Preis

„Der Wuppertaler Kinderbuchillustrator und -Autor Wolf Erlbruch erhält den Astrid-Lindgren-Preis für Kinder- und Jugendliteratur“, darüber zeigt sich Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, erfreut. „Wir gratulieren Wolf Erlbruch ganz herzlich zu der Ehrung mit diesem weltweit höchstdotierten Preis seiner Art!“ Renate Warnecke, Vorsitzende im Jugendhilfeausschuss, ergänzt: „Wolf Erlbruch hat sich mit seinem unverwechselbaren Stil…

Seilbahn: Investitionssumme veröffentlicht

„Lange haben wir auf verlässliche Zahlen gewartet. Einschließlich der Nebenbauwerke wird für die geplante Errichtung einer Seilbahn die Summe von rund 82 Mio. Euro genannt“, führt Klaus Jürgen Reese, SPD-Fraktionsvorsitzender, nach einer ersten Durchsicht der veröffentlichten Beratungsunterlagen aus. Entsprechend der ausstehenden Verhandlungen mit der Bahn wird jetzt ein zweiteiliger Beschlussvorschlag vorgelegt, der zunächst die Standortfrage…

Start- und Endpunkt Schwebebahn: Vorschlag liegt auf dem Tisch

„Endlich konnte sich eine Arbeitsgruppe nach einer 114-jährigen Diskussion auf den Start- und Endpunkt der Schwebebahn einigen. Nach dem Vorschlag der Arbeitsgruppe soll es die Schwebebahnstation Ohligsmühle sein. In der Arbeitsgruppe waren Vertreterinnen und Vertreter der WSW mobil GmbH, der Stadtverwaltung, des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland und der Bezirksregierung. Die Ohligsmühle, vormals Alexanderbrücke, soll…

Engelsjahr 2020: SPD-Ratsfraktion beantragt Überblick über Planungen und Maßnahmen

„Wie ist der aktuelle Stand der Planungen für das Engelsjahr 2020 und welche Fortschritte gibt es hinsichtlich der Neukonzeption des Historischen Zentrums? Für die kommende Sitzung des Kulturausschusses haben wir zu diesen Fragen einen Sachstandsbericht bei der Wuppertaler Verwaltung beantragt“, berichtet Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Zur Weiterentwicklung des Historischen Zentrums ist im…

Ulrike Fischer im Fraktionsvorstand

Die Stadtverordnete Ulrike Fischer ist von der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal als Beisitzerin in den Fraktionsvorstand gewählt worden. Die 54-jährige Stadtverordnete und Diplompädagogin ist im Wahlkreis Langerfeld-Nord direkt gewählt worden. Sie vertritt die SPD-Fraktion im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit, im Integrationsrat und ist stellvertretende Vorsitzende des Betriebsausschusses Alten- und Altenpflegeheime und…

30 Jahre AIDS-Hilfe Wuppertal

„Wir freuen uns gemeinsam mit dem Vorstand und dem Team der AIDS-Hilfe Wuppertal über das 30jährige Bestehen des Vereins“, erklärt Thomas Kring, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, anlässlich des runden Geburtstags, der unter dem Motto „30 Jahre und kein bisschen leise“ in der Börse gefeiert wird. „Die vielseitige und engagierte Arbeit der AIDS-Hilfe für Menschen mit…

Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Schulen

„Die Zusammenarbeit zwischen ‚Schulen und Sportvereinen‘ ist ein wichtiges Feld der Schulsportentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Um die Kooperation auch institutionell abzusichern, hat das Schulministerium gemeinsam mit dem Landessportbund NRW regional tätige Arbeitsteams, sog. ‚Tandems‘, eingerichtet. Dieses Thema möchten wir mit einem entsprechendem Sachstandsbericht im Sportausschuss mehr in den Fokus der Betrachtungen holen“, erklärt Guido Grüning, sportpolitscher…