Pressemitteilungen

Haushaltsplanberatungen transparent gestalten

In seiner Haushaltsrede hat Kämmerer Dr. Johannes Slwawig mehrfach darauf hingewiesen, welche Mehrbedarfe zum Haushaltsplan von den einzelnen Geschäftsbereichen angemeldet wurden. Weiter erläuterte er, dass er nur rund ein Drittel dieser Mehrbedarfe in seinen Haushaltsplanentwurf habe aufnehmen können. “Da drängt sich doch für die Politik die Frage auf, welche dieser angemeldeten Mehrbedarfe keine Berücksichtigung gefunden…

Details

SPD-Fraktion fragt nach: Wie ist es um die kultursensible Pflege gestellt?

„Seniorinnen und Senioren mit internationaler Familiengeschichte benötigen die gleiche individuelle Aufmerksamkeit und Achtung in ihrem Lebensabend, wie Seniorinnen und Senioren ohne Zuwanderungshintergrund. Daher bedarf es auf Seiten der Pflegeeinrichtungen und des Pflegepersonals auch einer hohen Sensibilität und interkulturellen Kompetenz. Der letzte Sachstandsbericht ‚Kultursensible Pflege‘ ist jetzt fast vier Jahre alt und bildet nicht mehr den…

Details

Barrierefreiheit im Nahverkehr voranbringen

Auf Initiative der SPD-Ratsfraktion haben die demokratischen Fraktionen einen Änderungsantrag zum Thema Barrierefreiheit im Nahverkehr eingebracht. Dazu erklärt Sedat Ugurman, Vorsitzender des Verkehrsausschusses: „Ich freue mich, dass die demokratischen Fraktionen bei diesem wichtigen Thema Geschlossenheit zeigen und damit ein eindeutiges Signal aussenden:Mehr Fahrt in den barrierefreien Ausbau des Nahverkehrsangebotes bringen.Hierzu passt auch die Initiative des…

Details

Engels-Konterfei strahlt an Fußgängerampel

Ein leuchtender Abschluss für das Engelsjahr: An den Fußgängerampeln am Engelsgarten wird künftig das Konterfei von Friedrich Engels als grünes Lichtsignal erstrahlen. Dazu Bürgermeister Heiner Fragemann, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion: „Wir freuen uns sehr, dass diese schöne Idee, die der Rat der Stadt Wuppertal im letzten Jahr beschlossen hat, jetzt noch im Rahmen des Engelsjahres…

Details

Mehr Qualität bei stadtbildprägenden Gebäuden

Seit längerer Zeit stehen immer wieder sogenannte Zweckbauten, die im Auftrag der Stadt errichtet werden, aufgrund ihres schlichten Erscheinungsbildes in der Kritik. Mit einem gemeinsamen Antrag wollen die Fraktionen von FDP und SPD dafür sorgen, dass mehr architektonische Qualität ins Stadtbild einzieht. „Durch die Stadt Wuppertal, vertreten durch das Gebäudemanagement (GMW) wurden in den vergangenen…

Details