Pressemitteilungen

Kostenloses Schulmittagessen umsetzen – jetzt!

„Ich freue mich außerordentlich, dass der Antrag ‚Versorgung bedürftiger Kinder mit einem kostenlosen Mittagessen während der coronabedingten Schulschließung‘, gestern einstimmig von den Mitgliedern des Ausschusses für Schule und Bildung angenommen worden ist. Wir haben diese Forderung gemeinsam mit der FDP-Fraktion in die gestrige Sitzung des Fachgremiums eingebracht, weil viele Kinder in unserer Stadt aus einkommensschwachen…

Details

Kostenloses Schulmittagessen für bedürftige Kinder

Die Fraktionen von FDP und SPD fordern in einem gemeinsamen Antrag im Schulausschuss die Verwaltung auf, zu prüfen, wie der Anspruch auf ein kostenloses Mittagessen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket während der coronabedingten Schulschließung erfüllt werden kann. „Kinder aus einkommensschwachen Familien erhalten in normalen Zeiten ein kostenloses Mittagessen in Schulen und Kitas. Da aber derzeit…

Details

Schaeffler zeigt die Fratze des Neoliberalismus

Zu dem sogenannten Standortsicherungskonzept der Schaeffler Konzernleitung, was eigentlich eine Schließung des Standortes Wuppertal bedeutet, erklärt Servet Köksal, Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Nachhaltigkeit und Vorsitzender der SPD Wuppertal: „Der Vorschlag der Konzernleitung der Schaeffler Technologies AG & Co. KG am Standort Wuppertal, 25 Arbeitsplätze bestehen zu lassen, ist untreu und…

Details

SPD-Fraktion beantragt aktuelles Angstraumkonzept

„Wir beantragen, dass die Verwaltung eine aktuelle Fassung des „Angstraumkonzeptes“ erstellt und dem Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit vorlegt“, erklärt Lukas Twardowski, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, zu einem SPD-Antrag für die kommende Ausschusssitzung. „In einem solchen Konzept sind sogenannte Angsträume, also Orte in der Stadt, die Unsicherheitsgefühle und Ängste bei den Bürgerinnen und Bürgern…

Details

Aufzug Südstadt Hauptbahnhof soll kommen

„Die Anbindung der Südstadt – Hauptbahnhof durch einen Aufzug soll kommen. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluss hat die Verwaltung jetzt in die politischen Beratungen eingebracht. Wir unterstützen die vorgeschlagene Variante, die den städtischen Eigenanteil auf 500.000 Euro begrenzt“, so Sedat Ugurman, Vorsitzender des Verkehrsausschusses. Markus Stockschläder, SPD-Stadtverordneter für die Elberfelder Südstadt, ergänzt: „Wir freuen uns, dass die…

Details