Pressemitteilungen

Engelsjahr 2020: SPD-Ratsfraktion beantragt Überblick über Planungen und Maßnahmen

„Wie ist der aktuelle Stand der Planungen für das Engelsjahr 2020 und welche Fortschritte gibt es hinsichtlich der Neukonzeption des Historischen Zentrums? Für die kommende Sitzung des Kulturausschusses haben wir zu diesen Fragen einen Sachstandsbericht bei der Wuppertaler Verwaltung beantragt“, berichtet Bürgermeisterin Ursula Schulz, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Zur Weiterentwicklung des Historischen Zentrums ist im…

Weiterlesen

Ulrike Fischer im Fraktionsvorstand

Die Stadtverordnete Ulrike Fischer ist von der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal als Beisitzerin in den Fraktionsvorstand gewählt worden. Die 54-jährige Stadtverordnete und Diplompädagogin ist im Wahlkreis Langerfeld-Nord direkt gewählt worden. Sie vertritt die SPD-Fraktion im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit, im Integrationsrat und ist stellvertretende Vorsitzende des Betriebsausschusses Alten- und Altenpflegeheime und…

Weiterlesen

30 Jahre AIDS-Hilfe Wuppertal

„Wir freuen uns gemeinsam mit dem Vorstand und dem Team der AIDS-Hilfe Wuppertal über das 30jährige Bestehen des Vereins“, erklärt Thomas Kring, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, anlässlich des runden Geburtstags, der unter dem Motto „30 Jahre und kein bisschen leise“ in der Börse gefeiert wird. „Die vielseitige und engagierte Arbeit der AIDS-Hilfe für Menschen mit…

Weiterlesen

Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Schulen

„Die Zusammenarbeit zwischen ‚Schulen und Sportvereinen‘ ist ein wichtiges Feld der Schulsportentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Um die Kooperation auch institutionell abzusichern, hat das Schulministerium gemeinsam mit dem Landessportbund NRW regional tätige Arbeitsteams, sog. ‚Tandems‘, eingerichtet. Dieses Thema möchten wir mit einem entsprechendem Sachstandsbericht im Sportausschuss mehr in den Fokus der Betrachtungen holen“, erklärt Guido Grüning, sportpolitscher…

Weiterlesen

Wuppertal erhält vom LVR 10,7 Mio. Euro zurück

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat in den zurückliegenden Jahren aufgrund einer Klage der Stadt Köln eine Rückstellung bilden müssen. In Streit stand die Zuständigkeit für die Kosten der sogenannten Integrationshelfer in Schulen und Kindertageseinrichtungen im Gebiet des LVR. Nachdem die Stadt Köln ihre Klage zurückgezogen hat, haben die Fraktionen von CDU und SPD in der…

Weiterlesen