Pressemitteilungen

Die neue rat aktuell ist da

Unsere Themen in der November-Ausgabe u.a.:

  • Das Pina-Bausch-Zentrum
  • Fahrplanänderung ÖPNV: Wir erwarten bessere Öffentlichkeitsarbeit
  • Schadstoffbelastungen: Richtwerte einhalten – Fahrverbote verhindern
  • Neue Wege für eine klimafreundliche Mobilität
  • Planungen zum Engels Jahr 2020

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre und eine schöne Adventszeit!

Kleine Höhe: Landwirtschaft sichern – forensische Klinik ermöglichen

„Neben der Entwicklung einer Fläche zum Bau einer forensischen Klinik auf dem Gebiet der Kleinen Höhe erscheint u. a. vor dem Hintergrund der Erschließungskosten eine weitere Entwicklung der verbleibenden Flächen auf der Kleinen Höhe unrealistisch. Daher wollen wir, dass der Rat der Stadt Wuppertal entsprechende Beschlüsse fasst. Auch hierzu laden wir die gesprächsbereiten Fraktionen im…

Weiterlesen

Talachsenradweg umsetzen

„Bereits mit der Erarbeitung des Radverkehrskonzeptes (RVKZ) wird deutlich, dass die Radwegverbindung zwischen dem Alten Markt bis zum Robert-Daum-Platz unzureichend und nicht alltagstauglich ist. Auch die Nordbahntrasse kann diese fehlende Radverkehrsverbindung nicht kompensieren“, so Volker Dittgen, Vorsitzender des Verkehrsausschusses. Sedat Ugurman, verkehrspolitischer Sprecher, führt weiter aus: „Entsprechend wollen wir die Verwaltung beauftragen, schon vor der…

Weiterlesen

Schulmittagessen durchgängig finanzieren

„Seit der Einführung des unzureichend finanzierten Landesfonds ‚Kein Kind ohne Mahlzeit‘ der schwarz-gelben Landesregierung unter Jürgen Rüttgers wird in Wuppertal wie in keiner anderen Stadt in Nordrhein-Westfalen die Finanzierung von Schulmittagessen für alle Kinder zu Recht mit großem Engagement diskutiert. Der Förderverein Schulmittagessen hat einen großen Beitrag geleistet, um die sozialen Ungerechtigkeiten weitmöglichst abzumildern“, erklärt…

Weiterlesen

Spielplatzsanierungen 2019

„Knapp 480.000 Euro stehen im Haushaltsplan 2019 für die Grundsanierung von Spielplätzen zur Verfügung. Davon können im nächsten Jahr mindestens sieben Spielplätze neu gestaltet, bzw. saniert werden. Und mit etwas Glück sogar noch ein weiterer im Stadtbezirk Langerfeld-Beyenburg“, freut sich Renate Warnecke, Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses.                              „Endlich können über das Förderprogramm „Soziale Stadt“ hinaus dringend erforderliche…

Weiterlesen