Pressemitteilungen

SPD-Fraktion: Klares Ja zur BUGA 2031 in Wuppertal

Eine Bundesgartenschau in Wuppertal? Wuppertal sollte diese Chance ergreifen, findet die SPD-Fraktion und sagt Ja zu einer Bewerbung für die Bundesgartenschau, kurz BUGA. Im Vorfeld der Ratssitzung erklärt der Fraktionsvorsitzende Klaus Jürgen Reese dazu: „Wir haben uns umfassend informiert und das Thema intensiv diskutiert. Das Ergebnis: Wir werden dem Grundsatzbeschluss zur Bewerbung für die Durchführung…

Details

Erster städtischer Trinkwasserbrunnen am Start

Der erste städtische Trinkwasserbrunnen für Wuppertal ist in seine Testphase gestartet. Die SPD-Stadtverordnete Sabine Schmidt hat in ihrer damaligen Funktion als stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in Elberfeld West maßgeblich dafür gesorgt, dass der Trinkwasserbrunnen heute auf dem Gutenbergplatz am Arrenberg stehen kann. Arif Izgi, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, freut sich über den Start der Testphase für den…

Details

Prüfauftrag: Lichtkonzept für Wuppertal

Die Fraktionen von SPD und FDP haben einen Prüfauftrag für ein Wuppertaler Lichtkonzept in die politischen Beratungen eingebracht, da die Attraktivität von Städten u. a.  auch durch öffentliche Beleuchtungskonzepte beeinflusst wird. Lebensqualität in Städten wird wesentlich von der Qualität der öffentlichen Räume und deren Erscheinungsbild, insbesondere auch durch die Anmutung bei Nacht, geprägt. Für die…

Details

Ein Jahr Schneidewind – ein verlorenes Jahr für Wuppertal

Gemeinsame Pressemitteilung der Fraktionen von SPD und FDP Laues Lüftchen statt Schneidewind: Die Fraktionen von SPD und FDP im Rat der Stadt Wuppertal ziehen eine ernüchternde Bilanz für das erste Amtsjahr des Wuppertaler Oberbürgermeisters. „Schneidewind – keine Verbindung“, so wandeln die beiden Fraktionsvorsitzenden Klaus Jürgen Reese, SPD, und Alexander Schmidt, FDP, den Wahlkampfslogan des von…

Details

Wie geht es weiter mit ‚Hol mich! App‘

„Hol mich! App“ ist der innovative Abholservice der Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Dieser Service ist ein Zusatzangebot der WSW, welches in einem Probezeitraum das Nahverkehrsangebot verbessern soll. Dieses Angebot kann vielleicht bis März 2022 verlängert werden. Im Grundsatz endet der Modellversuch, da dieses Projekt zeitlich befristet im Rahmen der „Digitalen Modellregion Bergisches Städtedreieck“ aufgelegt wurde. Die…

Details