Pressemitteilungen

CDU und Grüne stimmen gegen den Stadtteiltreff Bromberger Straße

In der Sitzung des Ausschusses für Soziales, Familie und Gesundheit haben die Fraktionen von SPD, FDP, die Linke und WfW sich deutlich dafür ausgesprochen, das städtische Objekt an der Bromberger Straße 28 als multifunktionalen Raum wiederherzustellen und zu einem Stadtteiltreff weiterzuentwickeln sowie entsprechende Mittel dafür im städtischen Haushalt bereitzustellen. Lukas Twardowski, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion:…

Details

Ausschuss für Schule und Bildung erteilt Antrag von CDU und Grünen eine Absage

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung wollte das Kernbündnis die Schulverwaltung auffordern, ergänzend zu den schulinternen Informationsmails einen zusätzlichen Corona-Newsletter für alle Schulen und Kindertagesstätten zu versenden. Diesen Vorschlag von CDU und BÜNDNIS 90/Die Grünen wollte das Fachgremium allerdings mehrheitlich  nicht aufgreifen. „So ein Newsletter von Seiten der Schulverwaltung  wäre doch…

Details

Wohnraum schaffen

Gemeinsame Medienmitteilung von SPD und FDP Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Wenn bezahlbarer Wohnraum knapp wird, trägt das zur Spaltung der Gesellschaft bei. Um die Wohnraumentwicklung in Wuppertal zu stärken, haben die Fraktionen von SPD und FDP jetzt einen umfangreichen Antrag eingebracht. Dieser Antrag sieht vor, dass die Verwaltung den theoretischen Grundlagen, wie es das Innenentwicklungskonzept…

Details

Prüfauftrag: Mehr Studijobs zur städtischen Personalgewinnung?

Mit einem gemeinsamen Antrag der SPD-Ratsfraktion mit der FDP soll die Stadtverwaltung beauftragt werden zu prüfen, ob eine Ausweitung der Einstellung von Werkstudentinnen und -studenten bei der Stadt Wuppertal möglich ist. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Servet Köksal, Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Nachhaltigkeit, erläutert dazu: „Neben den bestehenden und bewährten Maßnahmen der Stadtverwaltung für…

Details

Freude über neuen Intendanten für das Tanztheater Pina Bausch

Der Aufsichtsrat des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch hat den Tänzer und Choreographen Boris Charmatz einstimmig als neuen Intendanten des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch vorgeschlagen. Bürgermeister Heiner Fragemann, Vorsitzender der Findungskommission, ist sichtlich froh und zufrieden mit dem Ergebnis: „In einem sehr intensiven Prozess fanden Gespräche mit führenden internationalen Vertreterinnen und Vertretern aus der Choreographie- und…

Details