Pressemitteilungen

Neubau Altenheim Obere Lichtenplatzer Straße

„Nach eingehender Prüfung ist der Neubau des städtischen Alten- und Altenpflegeheimes an der Oberen Lichtenplatzer Straße der bessere Weg“, erklärt Ulrike Fischer, SPD-Stadtverordnete. Ihr christdemokratischer Kollege Gregor Ahlmann ergänzt: „Eine Sanierung und Vergrößerung der bestehenden Pflegeeinrichtung würde rund 4,7 Mio. Euro kosten. Der Neubau ist auf den ersten Blick mit einer Bausumme von rund 6,7…

Weiterlesen

Bürgergutachten ist wichtige Wegmarke

„Die Übergabe des Bürgergutachtens ist eine weitere wichtige Wegmarke auf dem eingeschlagenen Weg hin zu einer noch nachhaltigeren Kultur in Sachen Bürgerbeteiligung. Für die Erarbeitung danken wir allen Beteiligten herzlich“, so kommentiert Mark Esteban Palomo, SPD-Stadtverordneter, die anstehende Übergabe des Gutachtens an Oberbürgermeister Andreas Mucke. Das Bürgergutachten wurde unter der fachlichen Begleitung des Berliner Institutes…

Weiterlesen

B-Plan Bunker Schusterplatz: Jetzt sind alle gefragt

„Wir beabsichtigen, dem Offenlegungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan ‚Bunker Schusterplatz‘ in der Ausschusssitzung zuzustimmen“, erklärt Thomas Kring, Stadtverordneter für die Elberfelder Nordstadt und Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen. Nachdem im Oktober des letzten Jahres der Eigentümer und Investor einen Antrag auf Einleitung eines Bauleitplanverfahrens gestellt hat, sollen jetzt mit dem Offenlegungsbeschluss die weiteren…

Weiterlesen

Masterplan Breitbandausbau wird kommen

„Der Masterplan zum Breitbandausbau in Wuppertal wird kommen. Er wird ermöglichen, dass entsprechende Förderprogramme vom Bund und Land für Wuppertal eingeworben werden können“, so kommentiert Klaus Jürgen Reese, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal, einen Bericht der Verwaltung zur Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen. Die SPD-Fraktion hatte diesen Bericht angeregt,…

Weiterlesen

Flexible Betreuungszeiten sicherlich wünschenswert – aber nicht um jeden Preis!

„Der Antrag der Fraktion Bündnis 90 /Die Grünen zur Ausweitung der Betreuungszeiten an städtischen Kindertageseinrichtungen (KiTas) in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses ist nicht nur reiner Populismus, sondern auch zu kurz gedacht. In der derzeitigen Situation zu fordern, quer durch das Stadtgebiet einfach mal an fünf KiTas die Betreuungszeiten als Testballon auszuweiten, finden wir nicht…

Weiterlesen